Die energieffizientesten Wäschetrockner im Test

Alle Trockner im Test versuchen die Energieffizienz durch niedrige Temperaturen und längere Laufzeiten zu bewerkstelligen. Nur die besten Wäschetrockner schaffen den Spagat zwischen kurzer Programmdauer und niedrigem Stromverbrauch.

Wäschetrockner Vergleichen

3
Siemens WT47Y701 iQ800

Siemens IQ800 WT47Y701

  • local_laundry_servicePreis ab 668€
  • powerFolgekosten 67€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 138min
  • radio_button_checkedKapazität 8kg
  • hearingDezibel 64db
  • grainKondensation B
  • assignmentTyp WPT
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer
4
Bosch WTB86200

Bosch WTB86200 Kondenstrockner

  • local_laundry_servicePreis ab 399€
  • powerFolgekosten 163€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 126min
  • radio_button_checkedKapazität 8kg
  • hearingDezibel 62db
  • grainKondensation B
  • assignmentTyp Kondens
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer
6
Bauknecht TK EcoStar 8 Wärmepumpentrockner Test

Bauknecht TK EcoStar 8

  • local_laundry_servicePreis ab 555€
  • powerFolgekosten 51€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 201min
  • radio_button_checkedKapazität 8kg
  • hearingDezibel 65db
  • grainKondensation A
  • assignmentTyp WPT
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer
8
Bomann WT 5019

Bomann WT 5019

  • local_laundry_servicePreis ab 238€
  • powerFolgekosten 131€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 130min
  • radio_button_checkedKapazität 6kg
  • hearingDezibel 69db
  • grainKondensation
  • assignmentTyp Abluft
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer
9
AEG Lavatherm TÖKO+++ Test

AEG Lavatherm TÖKO+++IH

  • local_laundry_servicePreis ab 718€
  • powerFolgekosten 51€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 215min
  • radio_button_checkedKapazität 8kg
  • hearingDezibel 65db
  • grainKondensation A
  • assignmentTyp WPT
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer
10
AEG Lavatherm Test

AEG LAVATHERM T76490IH3

  • local_laundry_servicePreis ab 499€
  • powerFolgekosten 99€/Jahr
  • access_timeProgrammdauer 228min
  • radio_button_checkedKapazität 9kg
  • hearingDezibel 66db
  • grainKondensation A
  • assignmentTyp WPT
  • autorenewSelbstreinigend clear
Testberichtequalizer

Trockner Report

Wäschetrockner sind tot; lang lebe der Wärmepumpentrockner. Näherten wir uns noch mit großem Vorbehalt dem Start-Knopf bei älteren Wäschetrocknern, brauchen wir heute kaum noch Angst vor sträflich hohen Stromrechnungen zu haben. Zwar ist der Betrieb eines Trockners noch immer mit Folgekosten verbunden, doch zeigt sich eine bemerkenswerte Entwicklung in der Branche. Es sind die Wärmepumpentrockner, welche den geerbten Ruf des stromfressenden Ungetüms nahezu abschüttelt haben. Im Vergleich zu Kondenstrocknern lassen sich mit diesen über 50% des Stromverbrauchs reduzieren und folglich die kontinuierlich anfallenden Kosten in der selben Marge senken.

Doch auch die Wärmepumpentrockner im Test zeigen sich in unterschiedlicher Qualität. Generell will ein Wäschetrockner im Test unter beweis stellen, wie energieeffizient er ist und wie er diese Effizienz in der Praxis nutzt. Wir sehen im Wäschetrockner Test diverse Herangehensweisen, um dem Interessenten zu imponieren. So folgen die laufenden Kosten einem Sinnbild. Je höher die Laufzeit, umso weniger Temperatur (und somit Strom) muss aufgewendet werden, um die Wäsche zu trocknen. Da das Aufheizen in jedem Fall mehr Strom verbraucht als die Maschine rotieren zu lassen, wird eine hohe Laufzeit bei niedriger Temperatur in den meisten Fällen günstiger sein als eine kurze Laufzeit bei hoher Temperatur zu veranlassen.

Kürzere Laufzeiten oder doch noch mehr Geld sparen?

So folgen die einen Trockner dem Rat, dass die Folgekosten so niedrig wie möglich sein müssen, während sich andere als gemäßigter zeigen und der Laufzeit einige Minuten abnehmen. Wir verstehen die Effizienz als solche als oberstes Gebot, so dass die Rangliste zum Wäschetrockner Test letzter Idee folgt. Die besten Trockner zeigen demnach sowohl niedrige Folgekosten, als auch eine niedrige Laufzeit zum Trocknen.

Man darf die Präferenzen der Kunden jedoch nicht ausser Acht lassen. Die führenden Wärmepumpentrockner im Test verstehen sich in kurzem Betrieb und ebenso niedrigen Folgekosten. Gleichsam zeigen sich jedoch Modelle auf, die noch niedrigere Folgekosten nachziehen, die jedoch lange Trockenzeiten fordern. Je nachdem ob ein regelmäßiger, bzw. gehäufter Gebrauch des Trockners angedacht ist, oder eben nicht, gilt es sich zwischen beiden Varianten zu entscheiden.

  • expand_moreDas sagt die Energieeffizienzklasse bei Trocknern aus

    Das neue EU-Label für Wäschetrockner ist allen Geräten anzufügen, die ab dem 29.Mai 2012 auf den Markt gebracht werden.Die Energieeffizienzklassen reichen bei Trocknern von A+++ (höchste Klasse) bis D (niedrigste Klasse). Ab dem 31.10.2015 dürfen allerdings nur noch Geräte mit einer Energieklasse von wenigstens „B“ in Umlauf gebracht werden. Verkauft werden dürfen ältere Geräte dennoch. Achten Sie also zur Vorauswahl immer auch auf die Energieeffizienzklasse.

    Zur Klassifizierung nach der Idee des EU-Labels, wird der Energieeffizienzindex für jedes Gerät erstellt. Hierbei handelt es sich um eine Formel, die nach diversen gemessenen Werten fragt, um einen sehr guten Anhaltspunkt über die Energieeffizienz (nicht den tatsächlichen Verbrauch) zu geben. Die Variablen sind:

    • Fassungsvermögen
    • Leistungsaufnahme
    • Programmdauer
    Energieeffizienzindex Energieeffizienzklasse
    A+++ (höchste Effizienz) EEI < 24
    A++ 24 ≤ EEI < 32
    A+ 32≤ EEI < 42
    A 42 ≤ EEI < 65
    B 65 ≤ EEI < 76
    C 76 ≤ EEI < 85
    D (geringste Effizienz) 85 ≤ EEI

    Informationsblatt Bundesstelle Energieeffizienz (PDF)
    Verordnung (EU) Nr. 392/2012 (PDF)

  • expand_moreLaufzeiten von Trocknern

    Eine der größten Unterschiede zwischen Trocknern führt auch zu den größten Unterschieden in den Folgekosten. Die Hersteller Drehen an der Schraube der Programmdauer, um bei niedrigerer Temperatur trocknen zu können. Eine niedrige Temperatur verbraucht weniger Strom; auch auf lange Sicht gesehen. Das Verständnis, dass kurze Programme weniger Strom verbrauchen würden, ist also falsch.